Schlagwort-Archiv: Hochzeitsfotograf

2. Vienna Wedding Punsch …

… und Marie und ich waren dabei. Am Dienstag fand der 2. Vienna Wedding Punsch am Schönbrunner Christkindlmarkt statt bei dem sich eine kleine aber feine Runde rund ums Thema Wedding getroffen hat. Neben den äußerst sympathischen Hochzeitsfotografen Thomas Steibl und Cornelia, Roland und Daniela von Linse 2 und Pia Clodi haben wir uns besonders über die neuen Kontakte zu den anderen Genrevertretern aus der Hochzeitsbranche gefreut.

Rückblickend betrachtet hätte unsere Hochzeit vielleicht ein wenig anders ausgesehen, wenn wir den einen oder anderen schon früher kennengelernt hätten. :-)

Zum einen würden wir heute nicht mehr auf ein professionelles Film Team wie es Jakob und Ben von Sequence Five sind verzichten. Beide sind nicht nur äußerst sympathisch, sondern auch ihre Arbeit überzeugt auf der ganzen Linie. Ihr müsst euch unbedingt das letztes Hochzeits-Video von ihnen ansehen.

Zum anderen erinnern wir uns noch sehr gut und gerne an unsere Bastel-Sessions für unsere eigenen Hochzeitseinladungen, Menükarten, Tischkärtchen etc. Bevor wir uns dazu entschlossen hatten die Kärtchen und alles selber zu machen, hatten wir vergeblich versucht qualitativ hochwertige und dennoch preiswerte Einladungen zu finden. Wir haben zwar viel gefunden, aber die meisten Seiten waren aus Amerika. Gestern durften wir die äußerst sympathische Verena von Papierhimmel kennenlernen. Wenn es damals schon diese Online-Hochzeitspapeterie gegeben hätte, wir hätten sicher auf ihr Angebot zurückgegriffen. Das Angebot reicht von Einladungen, Save the Dates, Namenskärtchen, Menükarten, Tischnummern, Etikette über Sticker für Give Aways bis hin zu Kirchenheften, Dankeskarten, Kuverts u.v.m..

Papierhimmel

Abschließend möchte ich euch auch noch Viktoria vorstellen, welche sich auf das Dekorieren spezialisiert hat. Sie kümmert sich um sämtliche Dekorationsaspekte wie Gastgeschenke, Leihmöbel, Zigarrenlounge, Tischkarten und vieles mehr. Ihr müsst euch unbedingt die Beispiele auf ihrer Homepage von Lovely Weddings ansehen. Einfach traumhaft!

Wir haben uns von Anfang an sehr wohl gefühlt, was hauptsächlich daran lag, dass wir sofort in diese kleine Runde freundlich aufgenommen wurden.
Solltet ihr mit dem einen oder anderen Kontakt aufnehmen, schadet es sicher nicht, wenn ihr erwähnt, dass ihr von „Marie & Michael“ kommt :-).

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Vienna Wedding Meetup im Jänner und natürlich auf die gemeinsame Zeit!

lg
Marie & Michael

Las Vegas wir kommen!

Nein … wir heiraten nicht. Das haben wir ja schon bereits hinter uns. 😉

Auch wenn wir selbst nicht heiraten, so führt uns doch das Thema Hochzeit in die größte Stadt Nevadas: Las Vegas! Die weltgrößte Wedding und Portrait Photography Convention hat gerufen und wir haben ihr Rufen gehört :-)

Im Februar/März 2014 wird es soweit sein: In Las Vegas treffen sich wieder einmal die weltbesten Hochzeitsfotografen auf der größten Hochzeitsmesse. Wir haben schon viel über diese Messe gehört und von befreundeten Hochzeitsfotografen den Tipp bekommen, dass man zumindest einmal auf der WPPI gewesen sein muss. Und nächstes Jahr ist es nun auch für uns soweit.

Als Fotograf ist man ja ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, wie man sich selbst und seine Fotografie weiterentwickeln kann. Die beste Möglichkeit ist natürlich, wenn man Fotografen über die Schulter schauen kann und wenn diese dir ihre Tricks verraten. Nachdem wir gesehen haben, welch unglaubliche Dichte an großartigen Hochzeitsfotografen man auf so engen Raum innerhalb kürzester Zeit treffen kann, haben wir keine Sekunde mehr gezögert: Wir wollen natürlich von den Besten lernen! Der Flug ist deshalb schon gebucht, das Hotel ist reserviert und der Conference Pass bereits gekauft. Jetzt muss nur noch der Februar kommen.

Zum einen werden wir zahlreichen Vorträgen lauschen und uns auch mit anderen Fotografen vernetzen, um so das Beste für unsere Hochzeitspaare aufschnappen und anwenden zu können. Zusätzlich dazu gibt es auf der WPPI auch eine Expo, bei der man die technischen Neuigkeiten nicht nur ansehen sondern auch ausprobieren kann. Neben technischem Equipment, sind wir auch schon sehr neugierig darauf, uns zum Beispiel einen Überblick über die verschiedenen Anbieter von Fotobüchern machen zu können. Gerade für Fotobücher ist das Look & Feel ja entscheidend, und das kann man sich über Websites meistens nicht gut vorstellen.

Hier bekommt ihr einen ungefähren Eindruck, was uns auf der WPPI 2014 erwartet.

Nachdem bei einer amerikanischen Messe sicherlich andere Dimensionen als in unserem kleinen Österreich herrschen, werden wir natürlich versuchen, die dortige Stimmung und die Ausmaße der Messe für euch festzuhalten und auf unserem Blog zu posten. Gespannt sind wir auch schon auf die Art der Vorträge, die sicherlich mit vielen Show-Effekten und Emotionen geprägt sein werden.

Falls der eine oder andere von euch ebenfalls auf der WPPI sein wird, sagt uns Bescheid, wir würden uns sehr freuen euch kennenzulernen!

Wir freuen uns schon wahnsinnig auf spannende und inspirierende Vorträge sowie neue Ideen im Bereich der Hochzeitsfotografie. Damit uns das Warten bis dahin etwas verkürzt wird, werden wir im Dezember und im Jänner auch das erste Mal an den kleinen aber feinen Wedding Meetups in Wien teilnehmen. Die nächsten Monate werden definitiv spannend werden und wir werden viele neue Gesichter kennenlernen!

lg
Marie & Michael

PS: Falls jemand weiß, wofür das I in WPPI steht, das würde uns interessieren 😉

Nach der Ruhe kommt der Sturm …

Wie die treuen Leser unter euch sicher bemerkt haben, ist es in letzter Zeit etwas ruhiger um „michaelfotografiert.com“ geworden. Das liegt weder daran, dass mir die Ideen ausgegangen sind, noch dass mir die Lust am Schreiben/Fotografieren vergangen ist. Im Gegenteil. Aktuell wandert jede neue Idee in eine Warteschlange und wartet nur darauf wieder hervorgeholt zu werden.

Der Hauptgrund liegt darin, dass ich mich als Fotograf (genauer genommen als Pressefotograf und Fotodesigner, so heißt nämlich das Gewerbe), teilselbstständig gemacht habe. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist mir die Entscheidung nicht leicht gefallen. Niemand gibt einen gut bezahlten und spannenden Job so leicht auf. Allerdings ist die Fotografie für mich mittlerweile mehr als nur ein Hobby geworden. Man kann sagen, dass das Fotografieren meine große Leidenschaft ist. Und dafür sind mir die Wochenenden schlicht und einfach zu wenig. Es fehlte bis jetzt immer die Zeit, um alle meine Ideen umsetzen zu können. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, den Schritt zu wagen und die Stunden in meinem Job zu reduzieren sodass ich mich mehr der Fotografie widmen kann. Es ist einfach wichtig, sich selbst treu zu bleiben und das zu machen, was einem am meisten Spaß macht. Und das ist für mich die Fotografie!

Die Hochzeitsfotografie ist davon nach wie vor meine größte Leidenschaft. Es gibt nichts schöneres, als ein Hochzeitspaar an ihrem Hochzeitstag vom Anfang bis zum Ende zu begleiten. Diese Freude, die an diesem Tag von dem Hochzeitspaar, von den Eltern und den Gästen versprüht wird, ist unvergleichlich. Doch bevor ich mich dieser Leidenschaft widmen kann, muss ich noch einige Hürden auf mich nehmen. Die größte dieser Hürden ist die Meisterprüfung, die ich im Herbst in Angriff nehmen werde. Das verspricht viele spannende Blogeinträge, da ich von der Portraitfotografie, über Werbeaufnahmen und Lebensmittelaufnahmen bis hin zu Architekturfotografie noch einiges lernen muss und euch an diesem Lernprozess teilhaben lassen möchte. Für das eine oder andere Shooting brauche ich auch sicher noch ein Model und ich würde mich freuen, wenn ihr mich auf meinem neuen Abenteuer begleiten würdet.

Bis Bald!

Vor der Ruhe

lg
Euer Michael