Schlagwort-Archiv: Fotografieren

Ich und der Vienna City Marathon 2013

Eigentlich wollte ich heuer am VCM 2013 mitmachen, doch leider hat mir die brisante Lage in Nordkorea einen Strich durch die Rechnung gemacht. Stattdessen verbrachte ich meinen ersten VCM als Fotograf neben der Strecke. Mein Plan: die überanstrengten Gesichter der Läufer zu fotografieren und ihre Anstrengung und Schmerzen in den Fotos festzuhalten. Auch wenn hin und wieder der eine oder andere Läufer schon nach ca. 12km nicht mehr ganz fit war, so waren die meisten von ihnen immer noch hoch motiviert. Aus diesem Grund musste ich dann meine Idee verwerfen und ich habe mich stattdessen auf die Emotionen konzentriert. Viel Spaß mit den Fotos:

VCM 2013 1 VCM 2013 2 VCM 2013 3VCM 2013 4 VCM 2013 5 VCM 2013 6Zieleinlauf am Heldenplatz: VCM 2013 7Die Stimmung der Teilnehmer beim Zieleinlauf war ziemlich gut. Meistens. Wie der Herr rechts ins Ziel gekommen ist, hätte ich wetten können, dass es sich hierbei um Greys Anatomy Arzt Dr. Richard Webber handelt. Aber wahrscheinlich war er es dann doch nicht.

VCM 2013 8 VCM 2013 9

Was ich beim nächsten Mal beachten muss:

  • Ich war mit einem 70-300mm Teleobjektiv auf der Strecke, was wirklich nett ist, doch dann muss man die Verschlusszeiten doch noch deutlich reduzieren. Eine 1/250 Sekunde, war dann manchmal zu lang, insbesondere wenn die Personen direkt vor deiner Linse vorbeirauschen.
  • Ich hatte die ehrenvolle Aufgabe, zwei gute Freunde zu Fotografieren. Wenn ich das nächstes Jahr wieder machen werde, sind 2 Dinge zu beachten:
  1. Man muss unbedingt wissen, wo sich der Läufer genau befindet, ansonsten läuft er an dir vorbei ohne dass du eine Chance hast ihn zu fotografieren. Hier möchte ich mich auch noch einmal kurz über die VCM App aufregen. Diese ist eine absolute Frechheit, da sie zu keinem Zeitpunkt (außer beim Start ;-)) die richtige Position des verfolgten Läufers angezeigt hat. Laut App war der Läufer noch auf der Lände, als er bei mir in der Linken Wienzeile vorbeigelaufen ist. Abgesehen davon, dass ich ca. 10 Minuten gebraucht habe, bis ich überhaupt zu dieser Streckeninfo gekommen bin.
  2. Sollte der Läufer den ungefähren Platz des Fotografen kennen und dann entweder ganz Links oder ganz Rechts Außen laufen. So hat man als Fotograf freie Sicht auf den Läufer und der Autofokus kann den Läufer leichter erfassen.
  • Und natürlich bin ich auf den klassischen Anfängerfehler reingefallen. Immer wieder habe ich mich dabei erwischt, dass ich aufgrund des Zoomobjektivs den Ausschnitt zu eng gewählt habe und so die Füße der Läufer abgeschnitten habe.
  • Gute Plätze zum Fotografieren: Linke Wienzeile, da man so ohne Probleme auf die Mariahilferstraße oder wenn man möchte zum Zieleinlauf am Heldenplatz wechseln kann. Ich war nicht direkt bei der Sezession, da mir dort zu viele Zuschauer gestanden sind. Ein paar hundert Meter weiter, und man hat einen super Platz in der ersten Reihe.

An dieser Stelle möchte ich nochmal allen Teilnehmern des VCM meine Hochachtung aussprechen. Es ist eine unglaubliche Leistung, was jeder einzelne der ca. 40.000 Teilnehmer am Sonntag geleistet hat. Respekt!

lg
Euer Michael