Schlagwort-Archiv: Cupsieg 2013

Klosterneuburg hat das Triple-A geschafft

A Championship
A Supercup
A Cup

Die BK-Dukes haben es geschafft, nach der Meisterschaft und dem Supercup nun auch den Cup-Sieg nach Klosterneuburg zu holen! Gratulation!

Nachdem wir aufgrund einer  Terminkollision leider für das Halbfinale gegen Wels verhindert waren, haben wir uns nach dem erfolgreichen Aufstieg der BK Dukes spontan entschlossen, zum Finale nach Oberwart zu fahren. Die weite Anreise hat sich definitv ausgezahlt. Im Finale wartete der BC Zepter Vienna. Eines der stärksten Teams, wenn nicht sogar aktuell das Team mit den stärksten Einzelspielern der laufenden Saison. Nachdem die Generalprobe gegen BC Zepter Vienna letzte Woche in die Hose gegangen ist, konnten sich die Klosterneuburger dank einer soliden Mannschaftsleistung gegen die starken Wiener schlussendlich klar mit 59:72 durchsetzen.
Der BC Vienna legte zu Beginn einen guten Start hin, konnte sich aber nicht wirklich von den Klosterneuburgern absetzen. So stand es nach dem 1. Viertel 14:14. Im zweiten Viertel kamen die BK Klosterneuburg Dukes immer besser ins Spiel und konnten bis zur Halbzeit eine knappe Führung herausspielen.

Das dritte Viertel hat mir eine furchbare Schrecksekunde beschert. Während einer kurzen Spielunterbrechung bricht Curtis Bobb ohne Fremdeinwirkung plötzlich zusammen und liegt für kurze Zeit regungslos am Boden. Schon nach ein paar Sekunden sind einige Betreuer um ihn herum und kümmern sich um ihn. In der Halle ist es plötzlich ganz ruhig und jeder hofft, dass Curtis Bobb nichts Schlimmes passiert ist. Nach ein paar Minuten Spielunterbrechung kann er aufstehen und wird mit Applaus aller Fans vorsichtig vom Spielfeld gebracht.

Trotz der Unterbrechung des Spiels, konnte die Mannschaft den Schock überwinden und den Ausfall von Curtis Bobb kompensieren. Die mitgereisten Dukes-Fans waren hier sicher auch eine wichtige Unterstützung für das ganze Team.

Bei der anschließenden Siegerehrung war Bobb wieder auf den Beinen und konnte so den 3. Titel in Folge (Meisterschaft 2011/2012, Supercup 2012 und Cupsieger 2013) mit seinen Kollegen feiern.

Cupfinale_1Cupfinale_2 Cupfinale_3 Cupfinale_4 Cupfinale_5 Cupfinale_6 Cupfinale_7 Cupfinale_8 Cupfinale_9 Cupfinale_10

An dieser Stelle auch ein Riesenlob an Werner Sallomon, der es wieder einmal geschafft hat seine Spieler zu einem Team zusammenzuschweißen. Eines bleibt bis Dienstag noch ungeklärt: Ob der Headcoach auch noch nach der Saison 2012/2013 den BK Dukes erhalten bleibt. Die Nationalteamtrainerfrage wird bis dahin geklärt werden.

Das erste Saisonziel ist somit erreicht und ich hoffe, dass uns die Dukes auch in der Meisterschaft noch das eine oder andere Mal überraschen werden. Auf geht’s BK kämpfen und siegen!

lg
Euer Michael