Die Zeit vergeht

Die Zeit vergeht, oder wie der Franzose sagen würde: „Tempus fugit“ 😉

Die Zeit spielt in der Fotografie eine sehr sehr wichtige Rolle. Nach dem Licht meiner Meinung nach sogar die Zweitwichtigste. Während man mit einem einzelnen Foto immer einen bestimmten Augenblick in der Zeitlinie festhält, bietet und die Zeitrafferfotografie die Möglichkeit die Zeit in einer besonderen Form festzuhalten.

Ich hatte mich schon vor einiger Zeit mit der Zeitrafferfotografie intensiv beschäftigt und Anfang dieses Jahres bekam ich den überraschenden Anruf einer Film und Fernsehproduktionsfirma, ob ich  nicht Lust und Zeit hätte, Zeitrafferaufnahmen für eine Fernsehproduktion zu machen.  Und so geschah es, dass ich im Februar einige Aufnahmen in und von Wien machte. Ziel und Aufgabe war es, sommerliche Eindrücke von Wien einzufangen. Im Februar gar nicht so eine leichte Aufgabe.

Ich werde aus den entstandenen Szenen auch noch einen kleinen Zusammenschnitt erstellen. Aber bis es soweit ist, möchte ich euch zumindest eine Szene von der Votivkirche als kleinen Teaser zeigen.

Zum Thema Zeitraffer gibt es aktuell auch wieder einen Wettbewerb, organisiert von genialen Gunther Wegner. Details wie Annahmeschluss und Gewinne entnehmt ihr am besten direkt von seiner Webseite: http://gwegner.de/ankuendigungen/zeitraffer-wettbewerb-2014/

Mal schauen, ob ich diesmal einen Beitrag zu dem Wettbewerb leisten kann. Reizen würde es mich schon sehr!

Liebe Grüße
euer Michael

Kommentar verfassen