Schlagwort-Archiv: Samstags in Wien

Fotomarathon 2012 – Teil 2

Wie versprochen zeige ich euch heute noch meine restlichen 6 Bilder vom Wiener Fotomarathon.

Aufgrund des Feedbacks, habe ich die Fotos diesmal in höherer Auflösung hochgeladen, sodass man auch die Details besser erkennen kann (klickst du Foto, wird Foto groß). Der Vollständigkeit halber, zeige ich euch nun alle 12 Bilder.

1. Samstags in Wien:

2. aus der Reihe tanzen:

3. genießen:

4. Süß(es):

5. Am Naschmarkt:

6. Jugendstil:

7. Kaufrausch:

8. hinter Gittern:

9. Wien – gestern und heute:

10. Ziegel(rot):

11. Salzburgs Spuren in Wien:

12. Ich bin dann mal weg:

Mein Lieblingsfoto von der ganzen Serie ist „Kaufrausch“, weil es nicht nur eine andere Sichtweise darstellt, sondern gleichzeitig auch Kritik an der heutigen Gesellschaft übt.

Welches Foto gefällt euch am besten?

lg
Euer Michael

PS: falls die Fotos nicht richtig angezeigt werden, versucht es einmal über folgenden Link: http://michaelfotografiert.wordpress.com/2012/10/06/fotomarathon-2012-teil-2/

Fotomarathon 2012 – Teil 1

Gestern war es wieder einmal soweit. Nachdem ich letztes Jahr leider krankheitsbedingt nicht am Fotomarathon in Wien teilnehmen konnte, haben meine Frau und ich es heuer wieder geschafft. Da wir leider nur bis 14 Uhr Zeit hatten, haben wir uns entschlossen, am Halbmarathon (=12 Fotos) teilzunehmen. Ziel war es also innerhalb von 5 Stunden 12 Fotos zu 12 Themen zu schießen. Gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass man die Fotos nicht alle an einem Ort machen kann, sondern in halb Wien herumfahren muss.

Zusätzlich zu den vorgegebenen Themen, wollten wir auch noch einen roten Faden haben, welcher sich durch alle Fotos durchziehen sollte.

Ich bin ja ein großer Fan von extremer Unschärfe. Und da es gerade bei Architektur und Landschaftsfotografie, wo man meist Objekte fotografiert welche weiter entfernt sind, schwierig/unmöglich ist, diese Unschärfe ins Bild zu bringen, haben wir uns eines einfachen Tricks bedient.

Wie ihr sicher noch aus Maries Blogbeitrag wisst, hängt die Unschärfe sehr stark von der Distanz des Hauptmotivs zum Hintergrund ab. Daher haben wir uns entschlossen, dass wir Polaroid Fotos von unserem Hauptmotiv machen und dieses dann ca. 50cm vor der Kamera hielten. Dann haben wir das Polaroid Foto mit einer möglichst offenen Blende (= zw. 1.4f und 2.8f) fotografiert. Dadurch wird der Hintergrund unscharf und erzeugt einen schönen Rahmen.

Hier findet ihr einmal die ersten 6 Fotos unseres Foto Halbmarathons:

1. Samstags in Wien:

2. aus der Reihe tanzen:

3. genießen:

4. Süß(es):

5. Am Naschmarkt:

6. Jugendstil:

PS: falls die Fotos nicht richtig angezeigt werden, versucht es einmal über folgenden Link: http://michaelfotografiert.wordpress.com/2012/09/30/fotomarathon-2012-teil-1/

lg
Euer Michael