Schlagwort-Archiv: 2012

Ein erfolgreiches Jahr geht vorbei

Kaum zum glauben, dass es schon wieder 1 Jahr her ist, seitdem ich mit michaelfotografiert.com online gegangen bin. Grund genug das Jahr Revue passieren zu lassen und die Highlights zu präsentieren. Geplant waren mindestens alle 2 Wochen einen Blogartikel. Dank meiner Leser konnte ich mich immer wieder aufs neue motivieren, sodass ich es geschafft habe, wöchentlich einen neuen Artikel zu veröffentlichen.

Hier ein paar beeindruckende Blog-Statistiken (Stand 30.12.2012):

  • 51 Blogartikel (dieser hier ist der 52 :-))
  • 6,489 Views
  • das entspricht einem unglaublichen Durchschnitt von ~127 Views/Blogartikel

Wenn mir am Anfang des Jahres jemand gesagt hätte, dass ich pro Artikel durchschnittliche über 100 Views schaffe, hätte ich das nicht für möglich gehalten. Aber dank einer großen und treuen Leserschaft ist das Unmögliche möglich geworden. In diesem Sinne möchte ich mich natürlich auch bei jedem einzelnen Leser bedanken. Solange meine Artikel gelesen werden, ist das für mich Motivation genug Zeit und Mühe in die Fotografie und in das Schreiben von den Blogartikeln zu stecken.

Musikquiz
Relativ früh schon, habe ich die Idee geboren, dass man anhand eines einzelnen Fotos Musiktitel und ihre Interpreten erkennen kann. Wie sich für mich überraschend herausgestellt hat, ging es manchmal sehr schnell und manchmal dauerte es ein wenig bis das Quiz gelöst wurde. Manche wurden aber auch gar nicht gelöst werden. Hier eine richtige Mischung zu finden ist gar nicht einfach. Mal schauen ob ich daher die Reihe „Musikquiz“ nächstes Jahr wieder fortsetzen werde.

Wenn ihr das eine oder andere Musikquiz verpasst habt, könnt ihr es hier noch einmal versuchen:

  1. Musikquiz
  2. Musikquiz
  3. Musikquiz
  4. Musikquiz

Basketball – BK Dukes
Das letzte Jahr, war für mich als Fan des BK-Klosterneuburg natürlich genial. Die Regular-Saison lief beinahe perfekt und den einen oderen anderen Matchbericht konntet ihr auf meinem Blog nachverfolgen. Die Highlights waren aber natürlich das 1. Auswärtsfinalmatch gegen Gmunden, welches die BK-Dukes mit 1 Punkt Vorsprung gewonnen hatten und der Finalsieg im 4. Spiel und die anschließende Meisterfeier. Ich hoffe, dass ich euch im Jahr 2013 auch wieder über den einen oder anderen Erfolg berichten darf.

Zeitraffer
Besonders angetan haben mir es die Zeitrafferaufnahmen. Mein erfolgreichster Zeitraffer ist der von den Malediven der auf Youtube mit 923 Aufrufen fast die 1000er Grenze erreicht hat. Für all jene die ihn verpasst haben. hier ist er nochmal:
http://www.youtube.com/watch?v=XyIqxJYoPv8

Stille Post
Sehr lustig und interessant war auch die Stille Post, wo versucht wurde, das Kinderspiel „Stille Post“ in die Fotografie umzusetzen. Vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr ja auch, eine Stille Post mit Fotos von Bloglesern zu organisieren.

Analoge Großformatfotografie
Mit dem Kauf einer Speed Graflex habe ich mir selbst einen Traum erfüllt und mir eine „alte“ Großformatkamera aus dem Jahre 1945 gekauft. Leider habe ich es heuer noch nicht geschafft, die Kamera auch auszuprobieren, da die Anschaffung der einzelnen Zubehörteile mehr Zeit in Anspruch genommen hat. Mittlerweile ist bei mir alles eingetrudelt und die ersten Fotos bekommt ihr sicher bald zu sehen :-)

Gastbeitrag
Besonders stolz bin ich natürlich auch auf den ersten Gastbeitrag (Fotografie-Fieber), verfasst von meiner Frau.

Natürlich gab es dieses Jahr noch viel viel mehr Artikel und ich hoffe ihr hattet beim Lesen dieser Artikel genausviel Spaß wie ich beim Fotografieren und Schreiben. Aber ich denke, es ist für heuer genug gequatscht. Wir lesen einander im neuen Jahr wieder. 😉

Die Ziele für 2013 sind bereits gesteckt und wir wollen natürlich hoch hinaus.

Hoch hinaus

lg
Euer Michael

Fotomarathon 2012 – Teil 2

Wie versprochen zeige ich euch heute noch meine restlichen 6 Bilder vom Wiener Fotomarathon.

Aufgrund des Feedbacks, habe ich die Fotos diesmal in höherer Auflösung hochgeladen, sodass man auch die Details besser erkennen kann (klickst du Foto, wird Foto groß). Der Vollständigkeit halber, zeige ich euch nun alle 12 Bilder.

1. Samstags in Wien:

2. aus der Reihe tanzen:

3. genießen:

4. Süß(es):

5. Am Naschmarkt:

6. Jugendstil:

7. Kaufrausch:

8. hinter Gittern:

9. Wien – gestern und heute:

10. Ziegel(rot):

11. Salzburgs Spuren in Wien:

12. Ich bin dann mal weg:

Mein Lieblingsfoto von der ganzen Serie ist „Kaufrausch“, weil es nicht nur eine andere Sichtweise darstellt, sondern gleichzeitig auch Kritik an der heutigen Gesellschaft übt.

Welches Foto gefällt euch am besten?

lg
Euer Michael

PS: falls die Fotos nicht richtig angezeigt werden, versucht es einmal über folgenden Link: http://michaelfotografiert.wordpress.com/2012/10/06/fotomarathon-2012-teil-2/

Fotomarathon 2012 – Teil 1

Gestern war es wieder einmal soweit. Nachdem ich letztes Jahr leider krankheitsbedingt nicht am Fotomarathon in Wien teilnehmen konnte, haben meine Frau und ich es heuer wieder geschafft. Da wir leider nur bis 14 Uhr Zeit hatten, haben wir uns entschlossen, am Halbmarathon (=12 Fotos) teilzunehmen. Ziel war es also innerhalb von 5 Stunden 12 Fotos zu 12 Themen zu schießen. Gar nicht so einfach, wenn man bedenkt, dass man die Fotos nicht alle an einem Ort machen kann, sondern in halb Wien herumfahren muss.

Zusätzlich zu den vorgegebenen Themen, wollten wir auch noch einen roten Faden haben, welcher sich durch alle Fotos durchziehen sollte.

Ich bin ja ein großer Fan von extremer Unschärfe. Und da es gerade bei Architektur und Landschaftsfotografie, wo man meist Objekte fotografiert welche weiter entfernt sind, schwierig/unmöglich ist, diese Unschärfe ins Bild zu bringen, haben wir uns eines einfachen Tricks bedient.

Wie ihr sicher noch aus Maries Blogbeitrag wisst, hängt die Unschärfe sehr stark von der Distanz des Hauptmotivs zum Hintergrund ab. Daher haben wir uns entschlossen, dass wir Polaroid Fotos von unserem Hauptmotiv machen und dieses dann ca. 50cm vor der Kamera hielten. Dann haben wir das Polaroid Foto mit einer möglichst offenen Blende (= zw. 1.4f und 2.8f) fotografiert. Dadurch wird der Hintergrund unscharf und erzeugt einen schönen Rahmen.

Hier findet ihr einmal die ersten 6 Fotos unseres Foto Halbmarathons:

1. Samstags in Wien:

2. aus der Reihe tanzen:

3. genießen:

4. Süß(es):

5. Am Naschmarkt:

6. Jugendstil:

PS: falls die Fotos nicht richtig angezeigt werden, versucht es einmal über folgenden Link: http://michaelfotografiert.wordpress.com/2012/09/30/fotomarathon-2012-teil-1/

lg
Euer Michael

Oh, wie ist das schön.

Wer hätte das am Anfang der Saison vorausgesehen, dass die BK Klosterneuburg Dukes 2012 Meister werden. Vergangenen Donnerstag war es dann jedoch soweit. In einem ausverkauften Dukes Castle holten sich die Klosterneuburger im 4. Finalspiel der Best of Five Serie verdient ihren 10. Meistertitel vor eigenem Publikum. 22 Jahre ist es her, seitdem die Klosterneuburger im Finale standen und ihren letzten Titel holten.

Das besonders schöne an diesem Titel ist, dass der langjährige Kapitän der Mannschaft, Damir Hamidovic, in seiner letzten Saison seinen ersten Meistertitel feiern kann. Da fällt mir nur eines ein:

Oh, wie ist das schön. Oh, wie ist das schön. So was hat man lange nicht gesehn. So schön, so schön!

Nach dem Sieg der Klosterneuburg Dukes gegen die Gmunder Swans, gab es gleich im Anschluss die Meisterfeier, direkt im Dukes Castle. Hier habe ich nun einige Impressionen zusammengestellt, die die Ereignisse von letztem Donnerstag Revue passieren lassen:

Es war heuer eine spannende und natürlich eine sehr erfolgreiche Saison, auch wenn ich jetzt noch nicht weiß, was ich mit meinen vielen freien Donners- und Sonntagabende anfangen soll 😉

lg und auf eine ebenso erfolgreiche Saison 2012/2013.

Einmal geht noch:

bam barambambam barambambam barambam DUKES!

Euer Michael

Lifeball vor dem Wiener Rathaus

Letzten Samstag fand der 20. Wiener Lifeball vor und in dem Rathaus statt. Nachdem ich an diesem Tag ohnehin bereits in Wien war, nutzte ich die Chance und machte mich auf, um ein paar Schnappschüsse zu ergattern. Die Kostüme waren der Wahnsinn und auch die Stimmung vor dem Rathaus war unglaublich. Sogar einen Blick auf Antonio Banderas konnte ich erhaschen. Die Kamera war zu diesem Zeitpunkt aber leider nicht mehr bereit.

Ein paar Tipps für den nächsten Lifeball:

  • kommt rechtzeitig zum roten Teppich, ansonsten kann man nur mehr Fotos aus der 4-5 Reihe schießen …
  • die besten Fotos kann man jedoch noch vor dem Event vor dem Parlament machen, da die meisten dort vorbeigehen und noch voll motiviert sind und für einen „posen“. Außerdem gibt es dort ein kleines Fleckchen Straße, wo die Sonne noch hinscheint.

lg
Euer Michael