Neuer Anfänger Foto-Workshop – Rückblick und Ausblick

Man war das ein spannendes Wochenende. Mittlerweile sind schon wieder fast 3 Monate vergangen, als ich meinen ersten Anfänger Foto-Workshop abgehalten hatte. Am 27.4 haben sich 6 motivierte Fotobegeisterte im Kajaksvereinshaus in Greifenstein getroffen um sich mit dem Thema Fotografie, insbesondere den Themen TechnikBildgestaltung und Kreativtechniken auseinanderzusetzen. Es waren intensive, aber vor allem lehrreiche 7 Stunden, in denen die Teilnehmer die Theorie gepaart mit Praxisaufgaben erlernen konnten. Im Anschluss des Workshops gab es auch noch eine kleine Bildanalyse der mitgebrachten Fotos. Aber bevor ich selbst zu viel sage, ist doch viel interessanter was die Teilnehmer zum Workshop zu sagen haben:

Vor dem Workshop hab ich mit meiner digitalen Spiegelreflexkamera immer nur im Automatikmodus  fotografiert. Ich wollte immer schon wissen wie man mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen umgeht und was die verschiedenen Einstellungen auf meiner Kamera bedeuten. Eine gute Mischung aus Theorie und Praxis hat mir auch geholfen die vielleicht manchmal kompliziert erscheinenden technischen Grundlagen der Fotografie zu verstehen. Die Zeit verging wie im Flug. Ich hatte total viel Spaß etwas neues auszuprobieren und vor allem auch viel Freude mit den Ergebnissen! – Beatrice

Speed Graphic Workshop

Mit der gesammelten Erfahrung des ersten Workshops und dank des hervorragen Feedbacks der Teilnehmer, konnte ich nun meinen nächsten Anfänger Foto-Workshop planen.

Nicht nur aufgrund der kleinen Gruppe und der ansprechenden Location (mit Ausblick und direktem Zugang zur Natur) ein wirklich sinnvoll verbrachter Tag. Mein lange gehegter Anspruch an mich selbst, endlich zu wissen was so ein Fotografiergerät eigentlich macht wurde Realität. – Florian

Wie auch beim letzten Workshop stützt sich mein Workshop auf die drei Säulen:  TechnikBildgestaltung und Kreativtechniken.

Ich kenne viele, die sich eine Spiegelreflexkamera oder eine Systemkamera gekauft haben und sich aber nicht damit auskennen und daher hauptsächlich im Vollautomatikmodus fotografieren. Mein Ziel ist es, diesen Personen die Angst vor den Halbautomatiken (Av, S, T, … Und wie sie noch alle heißen) und schlussendlich auch dem manuellen Modus zu nehmen. Außerdem werde ich einfache Mittel der Bildgestaltung, wie zum Beispiel die Drittelregel anhand von Praxisaufgaben vermitteln. Der Workshop wird sehr interaktiv gestaltet sein und ist auf drei Säulen aufgebaut: Technik, Bildgestaltung und Kreativtechniken. Damit das Ganze nicht zu trocken wird, werden wir die einzelnen Themen zusammen erarbeiten.

Aufgrund des Feedbacks aus der ersten Runde, wird der Workshop diesmal 2-tägig stattfinden. Am ersten Tag werden wir das Thema Technik in den Vordergrund rücken und mit ausreichend Praxisbeispielen das erlernte Wissen anwenden. Am zweiten Tag rücken dann die Themen Bildgestaltung und Kreativtechniken in den Vordergrund. Gegen Ende werden wir uns einzelne Fotos der Teilnehmer ansehen und gemeinsam analysieren. An beiden Tagen werde ich mich gezielt auf die Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer eingehen.

Der Workshop findet am 1. Augustwochenende Samstag 3. August und Sonntag 4. August statt.

Anmeldungen sind ab sofort hier möglich bzw. können auch gerne direkt an office@boesendorfer-photography.com geschickt werden.

Für den Workshop konnte ich wieder die traumhafte Location vom letzten Mal mieten. Die Teilnehmer waren sowohl von der Location (Kajaksvereinshaus in Greifenstein) als auch von der Gruppengröße von max. 6 Personen begeistert.

Workshop Informationen
Was? – Anfänger Workshop: Technik, Bildgestaltung und Kreativtechniken.
Wo? – Kajaksvereinshaus – Greifenstein (ca. 20 Minuten von Wien)
Wann? – 3.8.2013 & 4.8.2013 jeweils von 10:00-16:00
Wer? – Fotografie Anfänger mit einer digitalen Spiegelrefelxkamera oder einer Systemkamera.
Wie? – Anmeldung hier oder eine E-Mail direkt an office@boesendorfer-photography.com
Voraussetzungen? – Keine – lediglich Interesse.
Kosten? 140€

Bei Fragen könnt ihr euch ebenfalls an office@boesendorfer-photography.com wenden. Solltet ihr unschlüssig sein, ob eure Kamera die nötigen Voraussetzungen erfüllt, schickt mir einfach euer Kameramodell und ich kläre das ab.

Durch den Workshop wurde mir bewusst welche Einstellungen meiner Kamera für welche Situationen zu wählen sind.
Dadurch sind meine Photos viel besser geworden, und ich muss nicht mehr auf den Automatikmodus meiner Kamera zurückgreifen.
Michael ist ein sympathischer Workshopleiter und ist stets bemüht auf jeden Teilnehmer individuell einzugehen. – Manuel

lg
euer Michael

Kommentar verfassen